Willkommen auf unserer Homepage

Kurzmitteilung

Willkommen auf unserer Homepage

WAS WIR WOLLEN:

Unser Verein beschäftigt sich mit den Fragen und Möglichkeiten der nachhaltigen Energiegewinnung, effektiven Energienutzung, Energieeinsparung und des Klimaschutzes. Unser Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, aktiv bei der Energiewende mitzuwirken und die Möglichkeiten für Bürgerbeteiligungen oder des einzelnen Bürgers aufzuzeigen. Dies wird erreicht durch Organisation von Fachvorträgen, Diskussionen, Exkursionen und öffentliche Infos.

mehr über uns …

 

NEWS:

Bürgerenergieverein baute mit Kindern Nistkästen

Am Samstag trafen sich zwölf Kinder beim Gasthaus Pritscher in Schaltdorf. Die Kinder fertigten mit Hilfe von Mamas, Papas und Omas einen Nistkasten für Meisen. Mit großen Eifer gingen die Kinder ans Werk, so dass nach zwei Stunden der Kasten auch schon fertig war. Es gab noch ein paar Tipps. Den Kasten mindestens auf eine Höhe von zwei Meter, auf eine Katzen- und wettergeschützte Stelle hängen. Im Herbst reinigen, damit die Parasiten entfernt werden. Den Garten naturnah und giftfrei gestalten. Mit einer kleinen Brotzeit wurde das Projekt abgeschlossen.

Veröffentlicht unter News

Warmwasserbereitung im Privathaushalt

In seinem Vortrag informierte der Energieberater Dipl.Ing. Siegfried Kirner über die Möglichkeiten der Warmwassererwärmung. Millionen Haushalte in Deutschland verbrauchen zwischen 50 und 70 Litern Warmwasser pro Tag. Bei der zentralen Warmwasseraufbereitung wird kaltes Trinkwasser über die  Heizungsanlage erwärmt. Die Verteilung erfolgt über ein Netz von Leitungen. Dadurch entstehen neben Wärmeübergabe- auch Leitungsverluste. Ein geringerer Wirkungsgrad im Vergleich zur dezentralen Warmwasseraufbereitung ist die Folge. Die dezentrale Warmwasseraufbereitung ist im Vergleich zur zentralen Warmwasseraufbereitung effizienter, man findet sie als kleinere oder größere Durchlauferhitzer, Boiler und Warmwasserspeicher, die sich meist direkt in Küche oder Bad wiederfinden. Sie arbeiten bis auf die nicht vorhandene Wärmedämmung recht wirtschaftlich. Thermische Solaranlagen nutzen die Sonnenenergie und sind damit besonders umweltfreundlich. Über die Kollektoren wird die Wärme über einen Wärmetauscher in den Brauchwasserspeicher geleitet. Das gleiche gilt auch für eine PV-Anlage, die kombiniert mit einem Stromspeicher den Strom für eine Brauchwasserwärmepumpe liefert.

Veröffentlicht unter News